Aktuelles | Zur Person | Kontakt | Anfrageformular

AstrologieSupervisionLebensberatungAusbildungVeranstaltungen

2019 - das MERKUR-JAHR
Kommunikation und Wahrnehmung
Wie "wirklich" ist die "Wirklichkeit"

Eva Kamhuber - Gewerbliche Astrologin

Ausbildung zur Astrologin/zum Astrologen - Teil 2

Da wir alle in großem Ausmaß - besonders durch unsere frühe Umwelt - geformt und oft genug verformt werden, ist das Horoskop eine Hilfe dafür, unser primäres Angelegt sein zu verstehen. Es bietet uns die große Chance, vom Augenblick der Geburt an Begabungen, Neigungen sowie Krankheitsdispositionen usf. zu erkennen, kann daher auch für die Prophylaxe von Entwicklungsstörungen und Erkrankungen sowie für das frühe Verstehen von psychosomatischen Zusammenhängen herangezogen werden, die sich ja weitgehend auf dem Hintergrund von Wesensüberfremdungen und Fehlhaltungen abspielen.

Aus der Praxis wissen wir, wie viele Menschen in ihnen nicht adäquate Rollen gedrängt werden, oft so früh, daß ihnen diese Rolle zur "zweiten Natur" wurde, an der sie leiden, ohne daß ihnen der Grund bewusst ist. In der horoskopischen Beratung kann die Konfrontation mit seinem primären Angelegt sein manchmal eine durchgreifende Änderung in das Leben eines Menschen bringen, eine neue "Weichenstellung" erzielen.

Es wäre aber ein Missverständnis, anzunehmen, die Astrologie unterstütze den Individualismus; das Horoskop symbolisiert immer zugleich die Aufgabe des einzelnen im Kollektiv, letztlich im Gesamtorganismus der Menschheit; hierin liegt der ethische und soziale Aspekt der Astrologie.

Hat der einzelne aufgrund seines Horoskopes bestimmte Neigungen, Begabungen und Interessen, die ihn im Rahmen der Gemeinschaft zu bestimmten Aufgaben befähigen, ja verpflichten, und die dem Ganzen zugute kommen sollen. So wird jeder einzelne zum Sinnträger einer notwendigen Aufgabe; dabei sagt das Horoskop nichts darüber aus, wo sein "Ort" in der Gemeinschaft ist, in welcher sozialen Schicht er seine Aufgabe erfüllt, sondern nur über die Art der Aufgabe - der "Sinn" eines Horoskopes hat viele Verwirklichungsebenen.

Nehmen wir als Beispiel einen Menschen, der durch die Struktur seines Horoskopes als seine Bestimmung empfindet, in einer helfenden Tätigkeit seinen Lebenssinn zu finden - das ist im Horoskop zu erkennen. Nicht zu erkennen ist sein Platz in der "vertikalen Hierarchie" der Gesellschaft: ob Krankenpflege, Fürsorge, Bewährungshilfe, Chiropraxis, Massage, Atemtherapie, ob Heilpraktiker, Arzt oder Psychotherapeut usf. - das ist aus dem Horoskop nicht zu ersehen; immer aber wird ein solcher Mensch seinen Lebenssinn in einer karitativen Tätigkeit suchen. Und ob etwa ein uranusbetonter (Planet Uranus ist dem Tierkreiszeichen Wassermann zugehörig und ist ein Luftzeichen) Mensch ein Techniker, ein Erfinder, ein Entdeckter, ein Revolutionär usf. wird, ist auch im Horoskop nicht zu erkennen; immer aber wird ein solcher Mensch Neuem zum Durchbruch verhelfen, erstarrte Traditionen brechen oder veraltete Systeme überwinden wollen.

Ausbildung « zurück

 

weiter » Horoskop verwirklichen

 


 

Ich bin interessiert und bitte um Kontaktaufnahme!

Hier klicken, um zum Anfrageformular zu gelangen